Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Eden weint im Grab: Der Herbst Des Einsamen - Eine Dekomposition der Lyrik Georg Trakls

Der Österreicher Georg Trakl (1887-1914) gilt in der Geschichte der Lyrik als bedeutend und sonderbar zugleich. Seine expressionistischen Gedichte, die sich vornehmlich mit den Farben und Stimmungen des Herbstes, mit dem Tod in seinen Facetten aber auch der Natur und der Sinnlichkeit beschäftigten, sind von einer morbiden Schwere getragen, wie sie bis heute kaum ein anderer Dichter erreichen konnte. Als solcher hat Trakl mannigfaltig Inspiration in die Herzen all jener getragen, welche die melancholischen Aspekte ihrer Seele mal lieben, mal hassen, aber niemals ablegen.

Eine musikalische Hommage an den Lyriker, mehr noch "Eine Dekomposition der Lyrik Georg Trakls" hat nun einer dieser Inspirierten verfasst. Alexander Paul Blake ist unter dem Namen seiner Band Eden weint im Grab ins Studio gegangen, um Trakls Gedichte nicht nur zu vertonen, sondern ihnen durch musikalische Begleitung neues Leben einzuhauchen. Irgendwo zwischen Rezitation und verbaler Visualisierung schafft es Blake, aus einem scheinbar schwierigen Thema ein genussvolles Kunstwerk zu schaffen. Wo andere einfach nur "lesen", nutzt er seine Stimme in einer Vielschichtigkeit wie man sie sonst nur von Künstlern wie Oswald Henke kennt, pointiert, zielgenau und doch nie aufgesetzt. Und als wäre das nicht genug, sind auch sämtliche Musikkompositionen, die Eden weint im Grab dazu kreiert hat stimmungsgeladen und... passend. Um es mal auf den Punkt zu bringen.

Dabei sollte sich natürlich niemand etwas vormachen: Der Herbst des Einsamen, wie sich das hierbei entstandene dritte EwiG-Album nennt, ist dabei fern von dem Metal, den die Band sonst auf ihre Hörerschaft loslässt. Und doch gibt es mehr Überschneidungen, als es zunächst scheinen mag: Melancholie und Morbidität, Lyrik und Leidenschaft prägen schon seit Anbeginn die Kunst von Alexander und seinen Mitstreitern. Der Herbst des Einsamen ist hierbei zwar ein eigensinniges, aber dafür um so konsequenteres Stück Poesie, welches - eine entsprechende Affinität für die Thematik vorausgesetzt - tief unter die Haut geht! Und das sicher nicht nur denjenigen unter euch, die auch vorher schon Georg Trakls Lyrik gehuldigt haben...

Trackliste:
01. An die Verstummten
02. De Profundis
03. Traum des Bösen
04. Menschliche Trauer
05. Elis
06. Sebastian im Traum
07. Vorhölle
08. Siebengesang des Todes
09. In ein altes Stammbuch
10. Klage
11. Verwandlung des Bösen
12. Gewitterabend

Veröffentlichung: 06.11.2009

Eden Weint Im Grab - Homepage
Cover

05.11.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Eden weint im Grab:

07.12.2009GothFair Festival 2009: Vegan Lifestyle(Bericht: Veranstaltungen)
05.02.2013Eden Weint Im Grab: Feat. Coppelius - "Moritat des Leierkastenmanns" mit Klarinette als freier Download(Pressemeldung: Musik)
19.08.2014Eden weint im Grab: Geysterstunde II(Rezension: Musik)
22.01.2013X-Vivo: Out Of The Smell Of Decay(Rezension: Musik)
03.08.2011Transit Poetry: "Manchmal liegt die Antwort in der Einfachheit"(Interview: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.