Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Hear Me Loud: The System

Alle Nase lang brauchts definitiv Musik, die ordentlich auf die Fresse gibt. Was eignet sich da mehr, als Hardcore? Und ich mein jetzt die Gitarren-Variante, nicht den unsäglichen Techno-Verschnitt. Zum Glück gibt es immer wieder talentierte Newcomer, welche Gitarren, Schlagzeug und Mikro in die Hand nehmen, um gemeinsam schnelle, laute, harte Mucke zu produzieren - wenn dies mit Sinn und Verstand passiert, ist die Welt dann auch in Ordnung.

Hear Me Loud sind solch eine neue Formation, bei der der Name schon verrät, was einen erwartet: Ordentlicher Krach, bei dem man die Boxen bis zum Anschlag aufdrehen sollte. Infos zur Band an sich sind irgendwie rar, selbst auf Website und Fratzenbuch ist noch nicht viel zu lesen. Ich nehme also mal an, dass The System ihr Debüt-Album ist. Vom Foto her sehen die Jungs nicht so aus, als seien sie noch grün in den Ohren, eher ordne ich sie mal dem "besten Musikeralter" (was auch immer das ist) zu und vermute daher, dass die einzelnen Bandmitglieder schon in anderen Combos Erfahrung gesammelt und sich ihre Sporen verdient haben. Wenn nicht, auch egal.

Tatsächlich liefern die Herren auf The System kraftvollen und facettenreichen Hardcore ab, wie er mir besonders liegt. Schön kantig und brutal, dabei aber auch immer verspielt, mit zahlreichen Breaks, Riff-Wechseln und hier und da tatsächlich sogar melodischem Grundgerüst. Technisch auf den Punkt gebracht machen Songs wie No Freedom, Dynamite oder People einfach Freude. Zwar hab ich die Lyrics grad nicht zur Hand und verstehe zudem nur Bruchstücke des Gesangs, aber Titel wie Meat Is Murder lassen vermuten, dass Hear Me Loud auch was zu sagen haben und die berühmte "Message" in ihrer Musik wichtig ist. Und mit Dunkelste Nacht haben die Herren sogar einen schicken, deutschsprachigen Track am Start.

Was soll ich sagen? Ich bin kein Hardcore-Maniac, aber durchaus affin mit ebenjener Mucke. Und in diesem Sektor bringen Hear me Loud genau das rüber, was ich persönlich stilistisch zu schätzen weiß. Aus meiner subjektiven Perspektive ist The System also ein mehr als gelungenes Debüt(?)-Album.

Trackliste
01. Capitalista
02. No Freedom
03. The System
04. Dunkelste Nacht
05. Dynamite
06. Money
07. Meat Is Murder
08. Monster
09. People
10. Game Over

Veröffentlichung: 20.06.2014
Stil: Hardcore
Label: 7 Hard
Website: hear-me-loud.de
Facebook: www.facebook.com/hearmeloud

Cover

25.07.2014 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.