Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Brotherhood: The Dark EP

Vor fast genau einem Jahr haben die Ausnahmekünstler Stefan Eriksson und Micke Lönngren mit ihrem Projekt Broterhood ein ganz wundervoll schwarzes Debut hingelegt und mit Turn The Gold To Chrome die Welt ein bisschen weiter in die dunkle Szene gezogen. Eigentlich sollte es dann nahtlos so weitergehen. Aber wie das Leben so spielt, erkrankte Erikssons Vater an einer tödlichen Krankheit und so musste der weitere Prozess der beiden Top-Musiker für einen Momnet unterbrochen werden. Jetzt sind sie mit einer Vier-Track-EP zurück, die genau so ist, wie sie heißt: The Dark EP

Wer die erste Platte der Schweden kennt, der weiß, dass beim Hören ihrer Musik sich der Himmel zusammenzieht und keinen Schimmer Hoffnung mehr hindurchlässt. Und The Dark EP toppt das noch einmal. Hier haben wir vier Songs im düstersten Gothic, mit tiefen Geheimnissen und drückenden Instrumenten und ganz ohne Kitsch. Die Songs kommen alle Hand in Hand sehr atmosphärisch daher und steigern sich in sich stimmig zu einem Höhepunkt der zu zelebrierenden gotischen Höchstform. Man darf sich einfach hinlegen und den Schmerz der Welt für einen Moment vergessen, da Brotherhood diesen auf sich nehmen. Ein durchweg gelungenes Scheibchen, voller tiefdunkler Eindrücke und todbringenden Passagen, die gehört und förmlich eingeatmet werden wollen. Vor Allem das Ende der Platte, das wundervoll mit Dead Inside ausklingt, schreit förmlich nach dem Ausbruch aus Gevatter Tods Klauen. Ich könnte noch stundenlang mit solchen Bildern weitermachen, aber ihr versteht wohl, dass es sich um eine ganz finstere CD handelt.

Ich steh persönlich ja nicht so auf EPs aber ich muss gestehen, dass ich hier auch privat zugelangt hätte. Diese vier Songs voller Tod aber auch Leben, Hass und Liebe und die Erkenntniss des Gehenlassens, sind ein düster-geniales Beispiel für die wahre Kunst des Gothics. Aber Vorsicht, Metaller und Hardrocker, diese Scheibe ist wahrscheinlich so gar nichts für euch. Für Liebhaber der dunklen Szene und der schwarzen Seelen, greift zu, am besten direkt im Bundle mit dem Vorgänger-Album und lasst das Leben einen Moment stillstehen.

Ich verzichte heute mal auf die Anspieltipps;)

Tracklist
1. Blood Runs Cold
2. A Heartbeat Away
3. Things I Do At Night
4. Dead Inside

Veröffentlichung: 13.09.2012
Stil: Gothic / Darkwave
Label: af-music
Website: www.brotherhoodsweden.com
MySpace: www.myspace.com/brotherhoodsweden
Facebook: www.facebook.com/brotherhoodsweden

Cover

12.09.2013 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Brotherhood:

22.06.2010Skate 3: Grinde mit Style!(Test: Spiele)
29.06.2010Castle Rock 2010: Der Pott kocht(Bericht: Veranstaltungen)
26.07.2013Free! Music! Sampler 2013: Wird gemeinsam mit afmusic vertrieben!(News: Musik)
10.09.2008Various Artists: Dark Alliance(Rezension: Musik)
22.10.2011Morton: Come Read The Words Forbidden(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.