Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Eminence Of Darkness: Displace The Trace

Aufmerksam geworden bin ich auf Eminence Of Darkness - leider - erst, als sie Anfang Februar im Zeraphine Radio (tolle Sendungen, kann ich nur empfehlen *gg*) zu Gast waren. Richtig mitreißen konnten sie mich da auf Anhieb noch nicht, aber da ich meinen Mitschnitt der Sendung dann doch des öfteren später noch hörte, blieb ich immer wieder bei den Songs des neuen Albums hängen, bis ich dann doch soweit begeistert war, dass ich die - übrigens äußerst sympathischen - Wesen von EoD anschrieb, ob sie mir nicht ein Rezensionsexemplar zukommen lassen wollen. Tya, und nun, da ich es in Händen halte, werd ichs wohl auch mal rezensieren (;

Obwohl in den meisten Liedern Lars im Vordergrund singt und sich Juliane nur in "Return" und dem verhältnismäßig ruhigem "Rebirth" an den Hauptgesang traut statt im Hintergrund zu singen, ist der Gesang auf "Displace The Trace" ausgewogen, und ich muss an der Stelle auch mal erwähnen dass beide sehr angenehme Stimmen haben. Was gesanglich dann aber doch sehr heraussticht ist "Save your chance" (ich glaube das ist Mario der da singt?), das Stück ist für Eminence Of Darkness dann doch etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch genauso hörenswert wie der Rest des Albums wenn man den Schock überwunden hat ;)
Mit "Love destruction" liefert EoD einen Song ab, bei dem ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass er irgendjemandem nicht gefällt und der auch ziemlich in die Beine geht, wie ich während 2 Tagen Love destruction-Dauerschleife feststellen durfte.
"When tomorrow ends" ist das einzige balladenartige Stück, was ich persönlich etwas schade finde, aber aufgrund dessen, dass der Song wirklich sehr genial ist doch gut zu verschmerzen ist. Zudem stellt das Lied einen tollen Ausklang des Albums dar, vielleicht ist das ja der Grund, dass es die einzige Ballade ist, um ans Ende gestellt richtig "wirken" zu können?!

Bei dem Potential, Songs wie zB "Love destruction" oder "Leave behind" und der Tatsache, dass Eminence Of Darkness bereits Support für Bands wie wie Blutengel, Zeraphine, Untoten und weitere waren, ist es eigentlich verwunderlich, dass die Formation nicht schon bekannter ist. Sprich: "Displace The Trace" sollte sich jeder der sich auch nur ein bisschen für Electro-Waverock begeistern kann zu Gemüte führen, sonst verpasst er etwas, denn das Album hat Klasse.

Tracklist:

01. A romantic fume
02. Leave behind
03. Rebirth
04. Love destruction
05. Save your chance
06. Don't treat us like the others
07. Return
08. It must be changed
09. Crystal image
10. Phantom
11. When tomorrow ends

Erschienen: 24. März 2006

Homepage von Eminence Of Darkness

Cover

12.04.2006 by Sijaita

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Eminence Of Darkness:

03.02.2006Zeraphine-Radio: 10. Sendung am 03.02.2006(News: Musik)
03.02.2008Illusion of Light: 3NDLO2(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.