Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Hibria: Silent Revenge

Kaffe, Kippe und Power-Metal ist das Motto des heutigen Tages. Denn die brazilianische Combo Hibria startet mit ihrem bereits vierten Album Silent Revenge durch um nun auch den eurpäischen Markt zu erobern. Während die Jungs in Süd-Amerika und vor Allem in Japan schon tierisch gehypt werden, sind die bisherigen Erfolge an Europa fast gänzlich vorbei gegangen. Aber der neue Longplayer könnte dies nun ändern, denn die Band kommt mit einer fetten Portion Metall daher, der an die Erfolge der 80er-Jahre Durchstarter erinnert, allerdings versetzt mit modernen und gekonnten Heavy-Elementen, die das Metalherz höher schlagen lassen.

Direkt der Opener Silent Revenge ist die geballte Ladung Power und lässt kein Auge trocken. Hier wird nicht einfach nur gerockt, Gebäude werden eingerissen und hinterlassen einen tiefen Krater gefüllt von treibenden Drums und heavy heavy heavy Gitarren. Darüber die hohen fast schreienden Vocals von Frontsau Irui Sanson und die Dampframme ist perfekt. Die Brazilianer wissen ihren Sound zu beherrschen und setzen dies eindrucksvoll in Szene. Songs wie Lonely Fight und Walking To Death preschen mit einem unglaublichen Tempo voran und dürften nicht nur dem Headbanger Spaß haben. Die Guitareros Abel Camargo und Renato Osorio lassen die Finger scheinbar über das Griffbrett fliegen, immer unterstützt vom harten Bassspiel von Benhur Lima und getragen von trommelnden Drums von Eduardo Baldo. Silence Will Make You Suffer macht dann besonders Laune. Während die Strophe etwas leichter daherkommt, kracht dann der Refrain wieder mit so einer derben Gewalt rein, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinhören soll. Ein Song mit absolutem Mitsing-Charakter und einem Ohrwurm-Potential der Extraklasse. Das immer wiederkehrende Riff begleitet den Song eiskalt bis zum Ende und macht diesen Track zu einem von vielen Highlights des Albums.

Auch, wenn es dann mit Shall I Keep On Burning mit zunächst akustischer Gitarre und atmosphörisch schönen Vocals kurz Zeit zum Durchatmen gibt, behält auch dieser Song sein vor Kraft strotzendes Gemüt und geht mit einem kratzig-hohen Solo voll durch die Decke. Das nenne ich mal eine Metal-Ballade! Denn auch wenn altbekannte Elemente bis zur Unendlichkeit ausgewrungen werden, tropft dieser Songs eben nicht voller Kitsch herunter sonder gibt einen sauberen Brocken Emotion zum Besten. Danach wird wieder in alter Manier weitergerockt. The Scream Of An Angel und The Way It Is sind wunderbare Beispiele für gut gesetzte Instrumental-Arrangements und lassen sich durch die geilen Vocals als wahre Hymnen des Genres bezeichnen. Für die Europäer unter uns gibt es dann noch einmal einen bekannten Song als unplugged Version auf die Ohren, denn Shall I Keep On Burning funktioniert tatsächlich auch ohne Verstärker und ist ein wirklich schöner Track, der zum Träumen einlädt. Auch das Solo mit leicht spanischem Hauch ist toll eingesetzt und lässt das neueste Werk von Hibria in ganz eigenem Licht erstrahlen.

Das nenne ich ein wirklich gelungenes Album. Hibria haben in den letzten Jahren immer mehr an Härte gewonnen und daraus ihren eigenen Stil geformt um nun mit Silent Revenge voll durchzustarten. Dabei ist der Name des Albums wohl eher genau das Gegenteil von dem, was man erwartet, da die Rebellion mit geiler Lautstärke und unvergleichlichem Tempo durch die Boxen knallt. Hier wird wirklich nicht an Kraft und Temperament gegeizt und dennoch steckt in jedem Song ein systematischer Haufen an Emotionalität. Schwermetaller aufgepasst, dieser Longplayer hält mehr als er verspricht und gibt dem Powermetal einen ganz neuen Touch voller Liebe zum heavy Herz und einem Batzen Spielfreude. Ein Album der ganz besonderen Art und für alle, die wirklich Eier in der Hose haben!

Anspieltipps:
Silent Revenge
Walking To Death
Silence Will Make You Suffer

Tracklist
1. Silent Revenge
2. Lonely Fight
3. Deadly Vengeance
4. Walking To Death
5. Silence Will Make You Suffer
6. Shall I Keep On Burning
7. The Place That You Belong
8. The Scream Of An Angel
9. The Way It Is
10. Shall I Keep On Burning (Unplugged)

Veröffentlichung: 27.07.2013
Stil: Heavy/Powermetal
Label: AFM-Records
Website: http://hibria.com/
Facebook: www.facebook.com/HIBRIAOFFICIAL
MySpace: myspace.com/hibria

Cover

25.07.2013 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.