Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Asphyx: Deathhammer

Eigentlich sind "Szenewächter" ja scheiße. Leute, die anderen sagen, wie ein Musikstil zu klingen hat, was eine Subkultur ausmacht, wer "trve" ist und wer nicht, haben einen an der Macke. Es sei denn... Der Urteilende kann es sich erlauben und verteilt seine Propaganda mit einer Mischung aus Überzeugung und Augenzwinkern. Asphyx sind lang genug im Geschäft, um zu wissen, was echten Death Metal ausmacht. Daher ist ihr neues Album Deathhammer, angelehnt an den "Hexenhammer" aus der Zeit der Inquisition, sicherlich unter einer entsprechenden Perspektive zu sehen. Die Niederländer rechnen mit der Szene ab, schmettern ihren Todesmetal in ursprünglicher Form und machen damit genau das, was ihnen wirklich Spaß macht.

Laut Presseinfo und eigener Aussage machen Asphyx mit diesem neuen Werk nämlich kurzen Prozess mit all jenen, die den Death Metal heutzutage verunstalten - kompromisslos und ohne Gnade. Zumindest musikalisch bestätigt sich die Band dabei selbst, denn direkter und originaler als auf Deathhamemr kann jene Spielart des Metal nunmal nicht sein. Knarzige Gitarren, bitterböse Texte, finstere Atttüde - Das dürfte den Puristen gefallen. Inhaltlich wird dabei sehr kritisch agiert, wenn z.B. mit Der Landser die brutale Sinnlosigkeit des Krieges thematisiert, aber eben auch die eingangs erwähnte Szene-Schelte im Titelsong Deathhammer absolviert wird.

Freilich ist ein solches Werk dann auch ganz speziell auf eine klare Zielgruppe auisgerichtet: Den Ur-Deathmetaller schlechthin. Wer mit der alten DM-Schule nix anfangen kann, wird dementsprechend mit Deathhammer auch nicht glücklich werden, da muss man sich keine Illusionen machen. Wer aber Asphyx schon immer mochte oder eben mal wieder wurzeligen Sound hören mag, der sollte sich - falls noch nicht geschehen - definitiv dieses achte Album der Niederländer zulegen.

Trackliste
1. Into The Timewastes
2. Deathhammer
3. Minefield
4. Of Days When Blades Turned Blunt
5. Der Landser
6. Reign Of The Brute
7. The Flood
8. We Doom You To Death
9. Vespa Crabro
10. As The Magma Mammoth Rises

Veröffentlichung: 24.02.2012
Stil: Doom/Death Metal
Label: Century Media
Website: www.asphyx.nl
MySpace: www.myspace.com/officialasphyx
Facebook: www.facebook.com/officialasphyx

Cover

24.04.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Asphyx:

19.08.2013MASSACRA: Kompletter Katalog wird bald wieder veröffentlicht!(News: Musik)
24.04.2013THANATOS: Unterschreiben weltweiten Vertrag mit Century Media Records(News: Musik)
15.09.2014MORGOTH: Vorverkaufsstart für “Odium” und “Pits Of Utumno”!(News: Musik)
25.10.2009Art Noir: Silent Green(Rezension: Musik)
12.08.2013Summers End Open Air: Running Order 2013 steht fest(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.