Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Van Canto: Break The Silence

Muss man Van Canto noch großartig vorstellen? Man mag meinen: Nein. Denn egal ob man das von dieser Truppe Gebotene nun mag oder nicht, als Metal-Fan dürfte man mittlerweile zumindest schonmal von den seltsamen Menschen gehört haben, die Metal nahezu ausschließlich mit ihren Stimmen produzieren - "A Capella Metal" eben. Mittlerweile sind VanCanto mit ihrem ungewöhnlichen und in dieser Form einzigartigen Konzept gar weit über die Szene hinaus bekannt, rocken große wie kleine Bühnen und stellen nun ihr viertes Studioalbum der geneigten Hörerschaft vor. Break The Silence heißt das neueste Machwerk des Sextetts.

Auffällig ist hierauf vor Allem die etwas verstärkte Präsenz an Eigenkompositionen. Van Canto setzen subjektiv gesehen zunehmend auf selbst verfasste Kantaten, statt sich bei den Klassikern des Genres zu bedienen und diese neu zu interpretieren, was aber bei solch schwungvollen Stücken wie dem Opener If I Die In Battle definitiv positiv zu bewerten ist. Ungewöhnlich fallen vor allem zwei Songs auf: Bei Spelled In Waters weichen Van Canto überraschenderweise von ihrer Maxime ab, an "echten" Instrumenten nur das Schlagzeug zu nutzen und unterstreichen besagte Ballade mit einer Akustik-Gitarre (eingespielt von Markus Siepen). Das klingt zwar gut, irritiert aber doch etwas. Die zweite Neuerung ist ein erster deutschsprachiger Song: Neuer Wind heißt dieser passenderweise und macht durch seine Eingängigkeit durchaus Laune.
Gecovert wurden hingegen Master of Wind von Manowar, Primo Victoria von Sabaton und Alice Cooper mit Bed Of Nails.

Große Überraschungen (bis auf die genannten Kleinigkeiten) enthält Break The Silence weiter nicht und mir persönlich ist die Songauswahl dieses Mal ehrlich gesagt etwas zu ruhig ausgefallen... Ein bis zwei "harte" Kracher hätten dem Gesamtbild sicher gut getan. Das ist aber Geschmackssache und ändert nichts an dem Fakt, dass Van Canto nicht nur eine einzigartige Musiknische geschaffen haben, sondern diese auch immer wieder mit hochqualitativem Material erweitern. Wer die bisherigen Van Canto-Scheiben mag, wird auch Break The Silence genießen, Leute mit Abneigungen gegenüber der Band wird die Scheibe aber auch nicht bekehren.

Trackliste
01. If I Die In Battle
02. The Seller Of Souls
03. Primo Victoria
04. Dangers In My Head
05. Black Wings Of Hate
06. Bed Of Nails
07. Spelled In Waters
08. Neuer Wind
09. The Higher Flight
10. Master Of The Wind

Veröffentlichung 23.09.2011
Stil: A Capella Metal
Label: Napalm Records
Website: www.vancanto.de
MySpace: www.myspace.com/vancanto
Facebook: www.facebook.com/vancantoband

Cover

08.09.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Van Canto:

19.12.2009Van Canto: im TV zu sehen!(News: Musik)
14.07.2011Castle Rock 12: Schloss Broich in Aufruhr(Bericht: Veranstaltungen)
25.09.2010Van Canto: "Magic Taborea" als Video(Video: Musik)
27.03.2010Van Canto: Neues Video gedreht(Video: Musik)
28.08.2013Arven: Black Is The Colour(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.