Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Omnia: Musick and Poëtree

Omnia sind und bleiben in ihrer Art einzigartig. Sowohl musikalisch mit einem sehr freien, aber dennoch markanten und im Folk verwurzelten Stil, als auch mit ihrer humorvollen und doch mit viel Ernst und Inhalt vorgetragenen Bühnenshow, überzeugen Jenny, Steve und ihre Mitstreiter jedesmal aufs Neue. Die Niederländer schaffen es auf faszinierende Art und Weise, Ursprünglichkeit und Naturverbundenheit modern zu verpacken, Umweltschutz und Politik genauso zu thematisieren wie die Liebe in all ihren Facetten und die Freude am Leben, und bei all dem ein breites Publikum anzusprechen, das aus zahlreichen Szenen, Subkulturen, Altersstufen besteht... Frei eben. Omnia lassen sich nicht einschränken oder kategorisieren, und darin liegt wohl eine ihrer allergrößten Stärken.

Fast genau ein Jahr nach der wundervollen, letzten Veröfentlichung Wolf Love legen die Freigeister nun nach und präsentieren uns mit Musick and Poëtree brandneues Material. Dabei handelt es sich um eine Doppel-CD, die zwar insgesamt gerade mal knapp 42 Minuten Laufzeit umfasst, es aber dennoch in sich hat.
Die Aufteilung erfolgt dabei in die CD Musick, die ausschließlich Omnia-Eigenkompisitionen enthält und die zweite Scheibe Poëtree, auf der traditionelle Stücke und Fremdkompositionen neu arrangiert und interpretiert werden. So werden sich Freunde ursprünglicher Folkklänge über das schwedische Lied Gröne Lunden oder das irische Who Are You? freuen, während dunkle Seelen sich an einem packenden Cover von Nick Caves Mercy Seat laben dürfen. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist vielleicht die Adaption des deutschen "Schlagers" Lili Marleen, wobei der im Booklet beschriebene Grund für die Aufnahme dieses Songs sicherlich überzeugt.

Die fünf komplett selbst erschaffenen Tracks auf Musick bieten klassische Omnia-Kost mit wundervollen Arrangements und Texten, wobei ich persönlich dem Opener Free und dem schon auf den letzten Konzerten immer wieder vorgetragenen I Don´t Speak Human derzeit am meisten zugetan bin, was aber definitiv nur eine Momentaufnahme ist. Qualitativ und emotional berühren nahezu alle Stücke auf Musick and Poëtree. Auch diese neue Scheibe unterstreicht somit wieder den Ausnahmestatus, den man Omnia selbst als Kritiker nicht absprechen kann, und den die Fans der Niederländer sowieso längst erkannt haben.

Trackliste CD1 "Musick":
01. Free
02. Stand Up
03. Fee Ra Hurt
04. I Don´t Speak Human
05. Xtatica

Trackliste CD2 "Poëtree":
01. Gröne Lunden
02. Fuck Her Gently
03. Who Are You?
04. Lili Marleen
05. Het Dorp
06. Mercy Seat
07. Sheebeg Sheemore

Veröffentlichung 16.09.2011
Stil: Pagan Folk
Label: Screaming Banshee
Website: www.worldofomnia.com
MySpace: www.myspace.com/worldofomnia
Facebook: www.facebook.com/worldofomnia

Cover

06.09.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Omnia:

01.05.2013CHAOS MON AMOUR: Kündigen ihr zweites Album "Breathe Out The Past" an!(News: Musik)
15.02.2012Monument: Teeth & Tails(Rezension: Musik)
20.12.2010EGOamp: The Cabinet(Rezension: Musik)
24.03.2012Faun: Akustischer Zauber in der Christuskirche(Bericht: Musik)
13.07.2011Various Artists: XtraX Clubtrax Vol. 3(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.