Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Stillbirth: Endgame Is Near

Seit bereits 12 Jahren existieren Stillbirth aus Hagen, haben aber lange Zeit eher im wirklichen, absoluten Underground verbracht., wenn man es denn so nennen will. Zwar gab es früh schon die erste Demo, nämlich die Happy Stillbirthday Party aus dem Jahre 2003, danach wurde es aber auch wieder still um Stillbirth - man nahm eine Auszeit. Erst im 2007 kamen die Jungs wieder zusammen, um einen neuen Versuch der gemeinsamen Karriere zu starten, dieses Mal mit mehr Konsequenz. 2008 erschienen erste Songs auf Split EPs, ein Jahr später folgte das Album Plakative Agression, und nun schließlich versuchen die Rocker mit Endgame Is Near bei Deafground Records

Dreizehn Tracks umfasst die neue Scheibe und steckt voller brutaler Grindcore-Kost. Heißt im Grunde nichts anderes, als mal zerfahrene, mal sehr straighte Songkonstrukte, über denen mal gegrunzte, mal gekreischte "Vocals" schweben, die sicherlich ohne Booklet kaum zu verstehen sind. Macht aber eigentlich nix, gehört ja zum Stil dazu. Die Stücke selbst gestalten sich dabei sehr unterschiedlich. So überzeugt Brootal Party mit sehr viel Energie, während Halb Vier ist Anstoß für meinen Geschmack etwas zu schleppend daher kommt und irgendwie wenig Kraft beinhaltet. Der Titeltrack Endgame Is Near wiederum überzeugt vor allem mit sehr abwechslungsreichen Passagen und Gitarrenläufen, Beating Pacifists weiß zum Beispiel mit einer in die Musik aufgesogenen Wut zu überzeugen.

Gehe ich von meinen persönlichen Präferenzen aus, dann muss ich gestehen, die Passagen mit der "Grunzstimme" gehen mir mit der Zeit immer mehr auf den Wecker und zerstören für mich den ansonsten verdammt guten Gesamteindruck. Es mag Leute geben, die diese Kehlkopfklänge toll finden, gehöre ich aber nicht dazu. Schon gar nicht in diesem Umfang. Eigentlich schade, dann rein musikalisch ist Endgame Is Near nämlich wirklich gelungen und gefällt mir über weite Strecken sehr gut...

Trackliste:
01. Intro
02. Brootal Party
03. Human Parasite
04. Halb Vier ist Anstoß
05. Endgame Is Near
06. Addicted To Abortion
07. 44%
08. Ride The Tsunami
09. Beating Pacifists
10. Another Talkshow Brawl
11. Viva La Pipe
12. Payday
13. Nameless

Veröffentlichung 16.09.2011
Stil: Grindcore
Label: Deafground Records
Website: www.stillbirthparty.de
Myspace: www.myspace.com/stillbirthparty
Facebook: www.facebook.com/stillbirthparty

Cover

01.09.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Stillbirth:

05.09.2011Death Feast Open Air 2011: Hünxe - Schwarze Heide - Tag 1(Bericht: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.