Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

In Legend: Ballads´n´Bullets

Um in der heutigen Musiklandschaft aufzufallen, muss man nunmal innovative Ideen haben. Das Piano in den Mittelpunkt einer Metal-Combo zu stellen, ist wohl eine dieser ungewöhnlichen Eingebungen. Bastian Emig, vielen mit Sicherheit bekannt als Drummer bei Van Canto, hat sich das Klavierspiel nicht nur autodidaktisch beigebracht, sondern durch zahlreiche Einflüsse und Vorprägungen so pointiert, dass es wohl eine logische Konsequenz war, als ihm eben jene Idee kam, er sie ausreifte und mit zwei Mitstreitern an der Seite nun zu einem neuen Bandprojekt formte: In Legend spielen "Piano Metal" und stellen nun ihr erstes Album Ballads´n´Bullets vor.

Im Vordergrund stehen hierbei natürlich Bastians innbrünstige und passionierte Tastenklänge, die mal zart, aber meist doch mit einer unglaublichen Energie daherkommen und nicht selten (z.B. in Hanging Matter) an die Dresden Dolls erinnern, wobei das Drumherum natürlich fernab des berüchtigen Ami-Duos liegt. Auch die Vocals stammen aus der Kehle des Tastenvirtuosen und Bandleaders, wobei man sagen muss, dass er stimmlich manchmal leider nicht ganz so überzeugt, wie man es sich wünschen würde. Aber das ist eher nebensächlich, denn Stücke wie Pandemonium leben mehr von ihrer kompositorischen und instrumentalen Größe denn von den Gesangspassagen. Höhepunkt - sowohl emotional als auch klanglich, ist allerdings mit Sicherheit Stardust, bei dem sich Inga von Van Canto höchstpersönlich zum Duett mit Bastian einlässt. Ein grandioser Song mit viel Tiefgang.

Die Idee von In Legend ist spannend, die Umsetzung beim Debüt Ballads´n´Bullets Klasse. Grundsätzlich würde ich der Band vorschlagen, sich einen gesonderten Sänger zu suchen oder aber mehr mit Duetten und Background-Vocals zu arbeiten, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack. Und wenn es nicht mehr bei einem Erstling zu kritisieren gibt, zeugt das wohl von extrem hoher Qualität und viel Entwicklungspotential.

Trackliste:
01. Heaven Inside
02. Pandemonium
03. Elekbö
04. At Her Side
05. Vortex
06. Life Is Up To You
07. The Healer (inkl. Remedy)
08. Yue
09. Soul Apart
10. Stardust feat. Inga (Van Canto)
11. A Hanging Matter
12. Prestinate
13. Heya
14. Universe

Veröffentlichung: 20.05.2011
Stil: Piano Metal
Label: Steamhammer-Oblivion
Website: www.inlegend.de
MySpace: www.myspace.com/inlegend

Cover

16.05.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu In Legend:

26.10.2011Castle Rock 13: Erste Bandbestätigungen(Pressemeldung: Veranstaltungen)
29.10.2013Goodbye Deponia: Raus aus dem Müll!(Test: Spiele)
11.11.2010Donkey Kong Country Returns: Eine Legende kehrt zurück(Pressemeldung: Spiele)
12.01.2012Castle Rock 13: Headliner bekannt gegeben!(News: Veranstaltungen)
02.08.2011Battlefield 3: The Russian - Ein Buch zum Spiel angekündigt(Pressemeldung: Literatur)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.