Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

SuidAkrA: Book Of Dowth

Mein Job macht es mir manchmal nicht leicht, muss ich zugeben. Nahezu täglich entdecke ich neue Bands, Newcomer wie alte Hasen gleichermaßen... Bevor ich Journalist wurde, dachte ich, ich würde die meisten guten Bands bereits kennen, heute bin ich längst eines Besseren belehrt. So muss ich gestehen, dass auch SuidAkrA trotz ihrer bald zwei Dekaden der Existenz, für mich noch vergleichsweise Neuland darstellen. Klar, man kennt die Band vom Hörensagen, von der regelmässigen Arbeit mit Tourdaten und ähnlichem, aber wirklich Musik von den Recken gehört hatte ich bisher nicht.... Leider! Denn eines kann ich vorweg nehmen, das was die Celtic-Metaller präsentieren ist feinste Headbang-Kost wie ich sie eigentlich seit jeher liebe!

Besser spät als nie sagt ein bekanntes Sprichwort, in dem viel Weisheit liegt. Book Of Dowth heißt das neue, zehnte Album von SuidAkra, ein Werk welches mir persönlich sofort unter die Haut gegangen ist, vom ersten Takt an. Es ist dieses flexible und doch an den richtigen Stellen auf den Punkt gebrachte Gitarrenspiel, der Wandel zwischen Leichtigkeit und Finsternis, der mich begeistert und aus Book Of Dowth einen Ohrenschmaus macht.
Inhaltlich befassen sich SuidAkrA, wie wohl seit ihrer Gründung, mit der keltischen Mythologie. Bei Book Of Dowth ist dies vor allem auf die Fomori bezogen, einer Art böser Halbgötter bzw Dämonen aus der irischen Sagenwelt, die einst die grüne Insel bis zu ihrer Verbannung bewohnt haben sollen.

Höhepunkte auf Book Of Dowth herauszuarbeiten gestaltet sich als schwierig, einfach weil jedes Stück in sich eine eigene, faszinierende Geschichte darstellt. Kraftvollstes und wütendstes Stück ist sicher Dowth 2059, aber auch das sehr folkige Mag Mell weiß vollkommen zu überzeugen. Ungewöhnlich ist zudem Biróg´s Oath, da hier eine zauberhafte Frauenstimme erklingt, wobei mir zu der Identität der Sängerin leider noch nicht bekannt ist.

Bleibt nichts weiter zu sagen, als dass ich es schade finde, erst so spät die Musik von SuidAkrA entdeckt zu haben. Book Of Dowth ist jedenfalls aktuell eins meiner absoluten Alben-Highlights und wird noch lange in meinen Ohren nachhallen.

Trackliste:
01. Over Nine Waves
02. Dowth 2059
03. Battle-Cairns
04. Biróg´s Oath
05. Mag Mell
06. The Dark Mound
07. Balor
08. Stone Of The Seven Suns
09. Fury Fomoraigh
10. Otherworlds Collide

Veröffentlichung: 25.03.2011
Stil: Celtic Metal
Label: AFM-Records
Website: www.suidakra.com
MySpace: www.myspace.com/suidakra

Cover

24.03.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu SuidAkrA:

24.09.2008Heavy Metal Cologne 2008(Bericht: Veranstaltungen)
17.04.2013SUIDAKRA: Stellen ersten Song des neuen Albums online!(News: Musik)
21.05.2013SUIDAKRA: Eternal Defiance(Rezension: Musik)
29.03.2011SuidAkrA: Gegen Trends und Fremdenfeindlichkeit(Interview: Musik)
22.11.2018SUIDAKRA: Cimbric Yarns(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Ericius schrieb am
20.05.2011 um 02:10:51
Tina Stabel heißt die gute, hat auch schon auf Crogacht gesungen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.