Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Sava: Aire

Im Jahre 2004 trafen sich zwei begnadete Musiker befreundeter Musikkapellen, unterhielten sich über vergangene Zeiten und beschlossen, endlich wieder ein Projekt miteinander zu starten. So oder ähnlich kann man es sich wohl vorstellen, als Oliver SaTyr (Faun) und Birgit „Biggi“ Muggenthaler (Schandmaul), ihrerseits Gründungsmitglied von Faun, sich unter dem Banner Sava vereinten und gemeinsam ein Album namens „Aire“ aufnahmen.

Enstanden ist eine Folkscheibe mit Texten aus den eddischen Dichtungen, Tänzen aus fremden Landen und einigem mehr aus vergangenen Tagen. Wenn Titel wie „Polska“ vielleicht auch treibende, rockige Klänge vermuten lassen, bleibt Sava verglichen mit anderer Folk/Medieval-Musik doch meist eher ruhig. Mich persönlich stört das ganz und gar nicht, aber wer „Aire“ nur kauft, weil er/sie z.B. Schandmaul mag, wird unter Umständen enttäuscht werden. Denn die CD bietet zwar wunderschöne Musik, egal ob als Hintergrunduntermalung, zum Ausspannen und Träumen, oder um gepflegt das paganische Tanzbein zu schwingen, aber für Rock'n'Roll und Headbangen sind die Stücke wohl eher ungeeignet.
Was einigen zwar wahrscheinlich ziemlich egal ist, ich aber immer sehr toll finde, sind Booklets... und Sava kann hier ein sehr informatives, liebevoll von Oliver selbst gestaltetes Beiheft aufweisen, das sowohl auf deutsch und englisch jeweils die Ursprünge des Stückes erklärt, als auch Übersetzungen enthält.

Normalerweise gebe ich ja keine Anspieltipps, aber auf dieser CD habe ich einen besonderen Favoriten: „Yo m'enamori“, ein sephardisches Liebeslied, mit Jule Bauer von Triskilian als Gastsängerin.
Abschließend bleibt nur zu sagen, dass Oliver und Birgit uns mit ihrem Nebenprojekt ein paar schöne Folkklänge beschert haben, denen man immer wieder gerne lauscht, gegeben die Tatsache, dass man mit paganischen Folk etwas anfangen kann. Außerdem wurde erst vor kurzem offiziell bestätigt, dass gegen Ende des Jahres ein zweites Sava-Album mit hauptsächlich keltischen sephardischen Texten erscheinen wird.

Tracklist:

01. Cernunnos
02. Yo m'enamori
03. Eire
04. Polska
05. Wylde hunt
06. Harpen
07. Andro
08. Vadin at vilja
09. Lunaja karalewa
10. Sofi
11. Abschied

Veröffentlichung: 22. November 2004
Label: Curzweyhl
Sava - Homepage

Cover

16.08.2008 by Sijaita

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Sava:

17.09.2014SLASH: World On Fire(Rezension: Musik)
26.09.2009Shamrock Castle - Festival 2009(Bericht: Veranstaltungen)
09.04.2008Schandmaul(Interview: Musik)
31.07.2010Blackfield Festival 2010: Ein schwarzes Meer am Rhein-Herne-Kanal(Bericht: Veranstaltungen)
11.09.2014Nick Cave & The Bad Seeds: Neue Single zum Film "20.000 Days On Earth"!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.