Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Ten: Stormwarning

Fünf Jahre sind vergangen, seit Ten mit The Twilight Chronicles ihr bis dato letztes Studioalbum unter die Meute geworfen haben. Die Hardrocker um Gründer und Mastermind Gary Hughes hatten wohl sowas wie eine kreative Pause, erzwungen auch durch den Ausstieg diverser Bandmitglieder. Den Fans dürfte es daher eine Erleichterung gewesen sein, als im Sommer letzten Jahres endlich eine neue Platte angekündigt wurde. Nun steht Stormwarning auch wirklich in den Startlöchern, erschaffen mit einer fast rundum erneuerten Besatzung und gemixt unter der kreativen Produzentenhand von Dennis Ward.

Ohne Vorwissen über die Band habe ich mich gerade erstmal durch Biografien geackert und die Presseinfos gelesen, die man so üblicherweise zu einem solchen Werk bekommt. "Aha" und "Mh..." waren so meine ersten Reaktionen. Ursprünglich war es wohl gar ein Soloprojekt, welches Mr. Hughes Mitte der 90er geplant hatte, das dann aber schnell zu einer "echten" Band wuchs. Auch Pausen, wie die bereits erwähnte, oder eine in welcher der Herr eine Rockoper namens Once And Furture King erschaffen hat, gab es. Soweit nicht ungewöhnliches. Ebenso wie der Fakt, dass die Band ihren größten Erfolg wohl in Japan hat. Das geht vielen westlichen Rockbands so, die in Europa oder den USA nur unter mäßiger Bekanntheit leiden - Die Japaner vergöttern unsere Zotteljungs teilweise. Was also macht Ten dann so besonders?

Ehrlich gesagt nicht viel, muss ich sagen. Stormwarning läuft hier schon ne Weile rauf und runter, dennoch finde ich persönlich wenig Zugang dazu. Als Hard Rock deklariert, wirkt mir die Musik deutlich zu weichgewaschen. Orchestrale und epische Elemente lockern zwar die Landschaft auf, doch können sie selten packen. Dabei sind die Arrangements gar nicht mal schlecht und Gary Hughes Stimme gehört sicher zu den angenehmeren des Genres.

Vielleicht bin ich einfach auch grad nicht in der Stimmung für ein solches Album, oder das Ganze ist mir etwas zu sehr auf Massentauglichkeit getrimmt. Ein bis zwei Uptempo-Songs hätten die Scheibe sicher abwechslungsreicher gestaltet, aber das liegt ja im Ermessen des Künstlers... Fans von Ten mögen auch komplett anderer Ansicht sein und werden das Album vielleicht lieben, aber ich hatte mir von einem Rock-Album mit dem Titel Stormwarning wohl etwas mehr Grip erwartet.

Trackliste:
01. Endless Symphony
02. Centre Of My Universe
03. Kingdom Come
04. Book Of Secrets
05. Stormwarning
06. Invisible
07. Love Song
08. The Hourglass And The Landslide
09. Destiny
10. The Wave

18.02.2011
Stil: Hard Rock
Label: Frontiers Records
MySpace: www.myspace.com/tenbandofficial
Website: www.ten-official.com

Cover

14.02.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Ten:

09.05.2010Zita Rock & Folk Festival 2010: Megaherz statt The Birthday Massacre(Pressemeldung: Veranstaltungen)
11.04.2010Schementhemen: Jede Menge neue Live-Termine(News: Veranstaltungen)
17.04.2014Amphi Festival 2014: Finaler Künstler und frohe Ostern(Pressemeldung: Veranstaltungen)
21.04.2014Stoneman: Goldmarie(Rezension: Musik)
29.09.2016BERNHARD HOECKER: Metal, Werte und Pigmente(Interview: Humor)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.