Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Agabus: Mitakuye

Wenn es darum geht, Krach zu machen und herumzuschreien, haben Südländer uns Nordlichtern oft ihr sprichwörtliches Temperament voraus. Vielleicht ist das ein Grund, warum Italien diverse Hardcore-Acts im Stile von Agabus hervorbringt. Das Quartett aus dem am Comer See gelegenen Lecco hat im Sommer sein drittes Album Mitakuye auf die Welt losgelassen, und versucht mit diesem auch über die eigenen Landesgrenzen heraus Fans zu finden.

Mit hackenden Gitarren, schnellen Shout-Refrains und impulsiven Riff-Wechseln bieten Agabus dabei auch perfektionierten Harcore-Punk mit Metalanleihen, ohne aber irgendwelche Innovation an den Tag zu legen. Vor allem die Obrigkeit und der Krieg sind dabei Themen gegen die die Jungs ihre Lyrics wetzen, und auch hier werden dabei keine neuen Ideen geboren.

Trotz allem beinhaltet Mitakuye 10 hammerharte Tracks, die für Fans hämmernder Gitarrenriffs genug Party-Potential enthalten. Ein solides und gutes Album ist das Ding allemal, Geniestreiche sucht man besser woanders.

Tracklist:

01. sciaxste
02. numby
03. flux
04. cois
05. swami
06. ghastly
07. sierro
08. slaves
09. totti
10. india

Veröffentlichung: 05.05.2008

Agabus - Homepage

Cover

12.12.2008 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.