Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Abstürzende Brieftauben: 25 Jahre sind genug

"Was ich nicht mag, das kann ich auch nicht leiden!" Diese geniale Wahrheit, und ihres Zeichens Refrainzeile eines Abstürzende Brieftauben-Songs, hat meine Jugend mindestens ebenso geprägt wie häufiger Alkoholkonsum, nachmittägliche Talkshows und die ewig frustrierenden Gefühle eines unglücklich verliebten Teenagers. Micro und Konrad K. waren irgendwie allgegenwärtig und präsent, und sind es auch heute noch... Vor allem beim Auto fahren, wo aufgrund der technischen Gegebenheiten derzeit nur die alten Tapes für musikalische Untermalung sorgen.
Als Mitbegründer und Urväter dessen, was man unter deutschem Funpunk versteht, haben die Tauben sich einen festen Platz im Punkrock-Olymp gesichert, soviel steht fest. Nicht jeder konnte seinerzeit mit diesem Stil, den schrillen Gesängen des Duos und auch den teils pubertär anmutenden Texten etwas anfangen, das ist klar. Ebenso der Plattendeal mit dem Majorlabel EMI, sowie erhöhte Aufmerksamkeit von Magazinen wie Bravo, Popcorn und Konsorten, verschafften den beiden schnell den Ruf kommerzielle Popkacke zu machen... Zumindest bei oberflächlichen und verbohrten Hörern. Anders jedoch als gewisse andere Punkrockbands aus den 80ern sind die Abstürzenden Brieftauben nie der Szene entwachsen, sondern ihr immer treu geblieben, wodurch sie bis heute gerade im sogenannten Underground noch eine riesige Schar von Fans vorweisen können.

Die Abstürzenden Brieftauben sind halt ein Phänomen. Auch mit wachsender Reife haben sie immer jugendlichen Charme mit einem Hauch Naivität, punkiger Aggressivität und einer gehörigen Portion Spaß am Leben kombiniert, sind davon auch in den letzten Jahren ihres Schaffens auch nie davon abgewichen. Obwohl sie sich bereits 1997 aufgelöst haben, gab es 2002 ein letztes Konzert in der Glocksee, 2006 wurde dann der allerletzte Brieftauben-Song Punkrockrente aufgenommen und eine DVD vorbereitet, und am 11. Mai 2006 ist Konrad Carls (geb. Kittner) dann überraschend bei einem Spaziergang mit Frau und Hund an Herzversagen gestorben.

Drei Jahre nach diesem mehr als tragischen Vorfall erscheint nun endlich jene DVD, die Micro sicher auch gerade als Vermächtnis seines langjährigen Wegbegleiters und Freundes zuende bringen wollte. 25 Jahre sind genug! ist angesichts der Umstände vielleicht ein streitbarer Titel für die Doppel-DVD, aber berücksichtigt man die Selbstironie, welche die Brieftauben immer bewiesen haben, könnte es wohl keinen besseren Namen geben.
Das Werk bietet eine würdige Zusammenfassung und einen Abschied von einer der prägendsten Combos in der deutschen Punkszene. Herzstück der ersten DVD ist eine ausführliche Doku, in der neben Micro und Konrad auch befreundete Musiker wie die Mimmis oder Fury in the Slaughterhouse zu Wort kommen, sowie viele andere Wegbegleiter der Band. Fotos und alte Videoaufnahmen runden das Programm ab, und zeichnen so eine visualisierte, aber manchmal auch etwas oberflächliche Biographie, die interessantes zu Tage fördert und doch einige wenige Fragen unbeantwortet läßt. Abgerundet wird DVD 1 vom Video zum bereits erwähnten letzten Song Punkrockrente sowie Mitschnitten aus den Studioaufnahmen.

Die zweite Scheibe in der Box präsentiert einen kompletten Mitschnitt des letzten Konzertes in der hannoverschen Glocksee, welcher genau die richtige Mischung zwischen guter Aufnahmearbeit und Punkrock-Live-Feeling trifft, und die beiden Brieftauben strahlend und in bester Action zeigt. Desweiteren sind alle 6 Videoclips der Tauben enthalten, die einfach nur kultig sind und mir noch gestern ein Lächeln auf die Lippen gezaubert haben... Schlecht synchronisierte aber mit Liebe und Witz gemachte Punk-Videos schauen, und dann über einen mit fettem Budget produzierten, Hollywood-Style-Videoclip einer modernen Gothmetal-Band zu stolpern... Das ist genauso als wenn man jemandem, der mit dem guten alten VW-Käfer aufgewachsen ist einen dieser dämlichen "New Beetle" vorsetzt... Pure Blasphemie!
Für die (Fan-)Ohren genial, aber die Augen auf Dauer etwas einschläfernd, wirkt dann die 2007er überarbeitete Version des legendären Ausser Kontrolle-Mitschnittes. Dieser Teil von 25 Jahre sind genug eignet sich mit Sicherheit wunderbar als Hintergrundberieselung für Klassentreffen gealterter Punkrocker.

Letztlich wird diese Doppel-DVD wahrscheinlich das Letzte sein, was wir überhaupt von den Abstürzenden Brieftauben hören werden. Gerade deswegen gehört 25 Jahre sind genug mit Sicherheit in jede Fan-Sammlung, dürfte aber auch für generell interessierte am deutschsprachigen Punk und seinen Eckpfeilern aufschlussreich sein. Micro und Konrad haben ein Vermächtnis hinterlassen, um nun hinter sich die Tür zuzumachen. Oder um es mit ihren Worten zu sagen: "Es ist vorbei, endlich vorbei..."

Ausstattung:

Wir war'n die Tauben (Doku, 127 Minuten)
Outtakes (8 Minuten)
Die Brieftauben im Tonstudio 2006 (5 Minuten)
Punkrockrente (Der letzte Song der Abstürzenden Brieftauben, 3 Minuten)
Macht's noch einmal Tauben (Live in der Glocksee 2002, 59 Minuten)
Ausser Kontrolle (Vers. 2007, 50 Minuten)
Die Videoclips
- Das Grauen kehrt zurück
- Im Strandbad
- Du brauchst es
- Fett & Hässlich
- Zuviel ist nicht genug
- Das Herz eines Boxers
Veröffentlichung: 17.07.2009
FSK: 12

Abstürzende Brieftauben - Homepage

Cover

12.07.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Abstürzende Brieftauben:

18.06.2009Abstürzende Brieftauben: „25 Jahre sind genug“(News: Musik)
14.07.2009Abstürzende Brieftauben: Die älteste Clippremiere der Welt!(Video: Musik)
13.05.2010Sondaschule: Von a bis b(Rezension: Musik)
05.08.2009Abstürzende Brieftauben(Interview: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.