Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Six Times Zero: Stuffed Animals Never Think Of Suicide

Zwei Menschen setzen sich zusammen, erschaffen Musik und auf einmal steht da ein Album. So in etwa stell ich mir die noch sehr kurze Historie von Six Times Zero vor, bestehend aus Kowa und Thomskin, unter Vertrag bei Echozone. Viel mehr Informationen liegen mir auch gar nicht vor, aber seit einer Weile klingt das Debütalbum Stuffed Animals Never Think Of Suicide aus meinen Boxen und bereitet mir etwas Kopfzerbrechen. Warum das so ist, das will ich euch nun kurz erklären.

Eigentlich mag ich ja eigenwillige und innovative Musikkonzepte, und zu diesen gehört das, was Six Times Zero produzieren, auf jeden Fall. Würde man mich nach vergleichbaren Bands fragen, es fiele mir schwer, passende Antworten zu finden. Vielleicht käme ich auf solch abstruse Ideen wie "The Doors meets Nick Cave meets Soundgarden", aber irgendwie fühl ich mich mit dieser Formel seltsam. Im Grunde schon sehr düster, klingen viele Songs auf Stuffed Animals Never Think Of Suicide leicht stoned, schwer, tragend... Fast beklemmend. Klassisches Beispiel wäre hier zum Beispiel Burning The Black Hills, ein sehr schleppendes und wehmütiges Stück Musik, das Stimmung erzeugt, aber vor allem runterzieht. Der Titelsong Stuffed Animals Never Think Of Suicide ist da noch der kraftvollste auf dem neun Tracks umfassenden Silberling, Girl Friday vielleicht der "poppigste", wenn man es denn so nennen will.

Insgesamt kann man die Klangwelten von Six Times Zero wohl am treffendsten als "bizarr" beschreiben. und genau das ist es eben, was mir grad so hinter die Schläfen drückt... An sich finde ich das gut, kann mir Momente vorstellen, in denen ich mich in solchen Tönen verlieren kann, aber aktuell passt das so gar nicht in meine Gemütslage. Ich würde einfach mal behaupten, dass das von der Band auch so beabsichtigt ist und Stuffed Animals Never Think Of Suicide nicht als leichte Kost angelegt wurde, sondern bewusst anstrengend sein soll, als Soundtrack für spezielle Momente. Wenn dem so ist haben Six Times Zero gute Arbeit geleistet, auch wenn ich persönlich grad froh bin, mich von diesem Album wieder lösen und anderen Dingen zuwenden zu können.

Trackliste:
01. The Shepherd
02. Girl Friday
03. Ghostlight
04. Dark-Stained Sun
05. Dark Nila, The Black Swan
06. Fast Rewind
07. Dead Duck
08. Burning The Black Hills
09. Evil Sibling

Veröffentlichung: 27.05.2011
Stil: Dark Experimental
Label: Echozone
Website: www.sixtimeszero.com
Facebook: www.facebook.com/pages/Six-Times-Zero/142960302393508

Cover

27.05.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.